Werthaltend und zukunftsorientiert.
Unternehmensbewertung bei MSW.

Die Anlässe für Unternehmensbewertungen sind vielfältig. Sie können sich u.a. im Zusammenhang mit unternehmerischen Initiativen (Verkauf von Unternehmen, Fusionen, Sacheinlagen, Mangement Buy Out etc.), aus Gründen der externen Rechnungslegung, aus gesellschaftsrechtlichen oder anderen gesetzlichen Vorschriften bzw. vertraglichen Vereinbarungen ergeben. Der Unternehmenswert wird grundsätzlich als Zukunftserfolgswert ermittelt.  In der Unternehmensbewertung haben sich als gängige Verfahren u.a. das Ertragswertverfahren und das Discounted Cash Flow-Verfahren etabliert.

Bei der Bewertung von Unternehmen kann der Wirtschaftsprüfer in verschiedenen Funktionen tätig werden: als neutraler Gutachter, Berater oder Schiedsgutachter. In Abhängigkeit vom zu ermittelnden Unternehmenswert  (objektiver Unternehmenswert, subjektiver Entscheidungswert, Einigungswert) ergeben sich unterschiedliche Annahmen über die Prognose und Diskontierung der künftigen Überschüsse, Art und Umfang einzubeziehender Synergien sowie der persönlichen Verhältnisse der Anteilseigner bzw. deren Typisierung.

Die Spezialisten von MSW helfen dabei, diese komplexe Materie zu durchdringen und erreichen anlassbezogen optimierte  Ergebnisse. Als Orientierung dient uns der Standard zur Unternehmensbewertung (IDW S 1).